Blütenpracht

Im Beitrag „Ganz nah ran“ habe ich ja die Möglichkeiten zur Makrofotografie, speziell mit dem Balgen und mit Zwischenringen, etwas beleuchtet. Hier möchte ich euch nun ein paar der Ergebnisse zeigen. Für alle Bilder habe ich die Hasselblad 1000f mit dem Zeiss Tessar 80mm 2.8 benutzt.

Für die ersten Bilder kam der kleine, zwei Zentimeter lange Zwischenring zum Einsatz. Als Film habe ich hier den Fujicolor Pro 400 H genutzt. Die kräftigen Farben gefallen mir bei diesem Film ausgesprochen gut.

Pfingstrose
Dahlien (glaub ich zumindest)
Kamille

Wie ihr seht kann man mit so einem Zwischenring schon sehr schön freistellen und je nach Größe einzelnen Blüten zur Geltung bringen.

Noch besser funktioniert das aber mit dem Balgen. Die drei folgenden Bilder wurden mit diesem bei unterschiedlichem Auszug aufgenommen. Als Film diente hier der Kodak Portra 400, bekannt für seine schönen Pastelltöne. Bei dem bin ich mir immer nicht so sicher, ob ich diese Pastellfarben nun mag oder nicht, zu den Blüten passt er aber ausgesprochen gut, finde ich.

Calla
Gerbera (maximaler Balgenauszug)
Gerbera (minimaler Balgenauszug)

Am Beispiel der Gerbera kann man die Möglichkeiten mit dem Balgen sehr schön sehen. Mit einem Objektiv mit längerer Brennweite wäre sogar noch höhere Vergrößerungen möglich.

In den Vergrößerungen haben Blumen schon was surreales finde ich. Und es werden hier auch nicht die letzten Blumenbilder sein, soviel kann ich euch versprechen. Die haben es mit nämlich sehr angetan.

Entwickelt sind beide Filme übrigens mit dem Tetenal Colortec C41 Kit und gescannt mit dem Canon CanoScan 9000f MarkII und Silverfast.

Ein Gedanke zu „Blütenpracht“

Kommentar verfassen