In den Pilzen

Gestern hatte ich endlich mal wieder die Kamera dabei und war mit Hund und Mann auf einem schönen Waldspaziergang.

So langsam wird’s ja herbstlich und die Pilze kommen raus. Die mag ich als Fotomotiv immer sehr gern und so hatte ich einige „willige Modells“. 😊Zum Teil nur wenige Zentimeter groß, machen sie auf den Makrobildern immer ganz schön was her.

Auf manchen saßen sogar kleine Flattertierchen.Zum Teil waren die Fliegen so winzig, dass ich sie erst auf den Bildern so richtig entdeckt habe.

Ich hoffe auf das vorhergesagte feuchte Wetter der kommenden Tage, dann lassen sich am langen Wochenende vielleicht noch ein paar mehr der kleinen Schirmträger finden.

Und falls ihr jetzt neugierig seid, alle Bilder sind mit der Sony a7iii und dem Sony FE 90mm f2.8 G Macro entstanden.

Mal was neues wagen…

… wollte ich mit den folgenden Bilder von einem achtbeinigen Mitbewohner auf unserem Balkon. Als Spinnenphobiker gar nich so einfach, so ein Tier mit der Fokuslupe genauer anzuschauen.

Wolfsspinne auf Priemelblatt

Das Tierchen, eine Wolfsspinne, ist ja nur ein paar Zentimeter groß, aber im Sucher ist es riesig gewesen. Da lief es mir schon etwas kalt den Rücken runter.

Und gar nicht so einfach, es scharf zu bekommen, so schnell wie die kleine war. An der Balkonwand standen wir uns dann quasi Auge in Auge gegenüber.

Wolfsspinne an Hauswand

Beide Bilder wurden mit der Sony Alpha 6500 und dem SEL FE 90mm 2.8 G aufgenommen.