Raubvögel…

… üben auf mich eine besondere Anziehungskraft aus und so freue ich mich immer, wenn ich die Möglichkeit habe, eine Falknerei zu besuchen.

Gestern waren wir bei Flemming Sanggaard im Silkeborg Ørnereservat zur Ruvfugleshow. Ein wirklich tolles Erlebnis, bei dem man den Tieren sehr nahe kommen kann.

Falkner mit Eule auf der Hand
Flemming Sanggaard mit Jungeule in der Ausbildung

Eulen sind ganz besonders faszinierend; unglaublich leise in der Luft, immer sehr vorsichtig und mit bezaubernd zarten Stimmen.

sitzende Eule
Eule im Flug
sitzende Eule
Eule im Flug

Aber auch die Greifvögel wissen zu beeindrucken, mancher durch seine schiere Größe, wie der Andenkondor…

…andere eher durch ihre würdevolle Ausstrahlung, wie der nachfolgende junge Seeadler. Ein beeindruckendes Tier, vor allem wenn er im Tiefflug auf einen zusteuert.

Adler im Flug

Mein persönliches Highlight war aber der folgende hübsche Vogel, ein Königsbussard. So ein unglaublich schönes Tier hab ich bisher selten gesehen.

Falke auf Arm

So zahm und doch so wild.

Vögel im Flug sind immer noch ein große Herausforderung für mich, so schnell und unvorhersehbar. Ich bin sehr glücklich mit meiner Ausbeute von gestern und habe wieder einiges dazugelernt. Zum Beispiel, dass Raubvögel (zumindest die gestern beobachteten) nicht nach vorn durchstarten, sondern erst quasi nach oben Abspringen und dabei los fliegen. Eine wichtige Erkenntnis, will man nicht nur Raubvogelbeine auf den Bildern haben.

Angeschlossen an die Falknerei gibt es auch noch eine Bisonfarm, deren tierische Bewohner im Hintergrund der Vogelshow für Wild West Feeling gesorgt haben.

Alle Bilder sind mit der Sony A7iii und dem Sony FE 200-600mm G Objektiv entstanden. Der Autofokusmodus mit Motivverriegelung in schnellster Reaktionsstufe und der Steady Shot Modus 3 am Objektiv waren sehr hilfreich.

Kommentar verfassen